Urlaub

 

 

Immer wieder taucht die Frage nach dem Urlaub / Urlaubsanspruch für Hartz 4 – Empfänger auf. Haben also Empfänger von ALG 2 Anspruch auf Urlaub wie jeder andere Arbeitnehmer?
Das was in diesem Fall als Urlaub bezeichnet wird, ist die sog. Freistellung von der Mitwirkungspflicht. Diese muss beantragt werden. Der Antrag muss eine individuelle Begründung beinhalten.

Als Hartz 4 – Empfänger hat man 21 Kalendertage Urlaubs-Anspruch. In der Regel sollten Sie auf diesen Anspruch auch schon beim Erstantrag hingewiesen werden!
Wer sich keinen Urlaub leisten kann aber sich eine Auszeit von den Pflichten nehmen will, kann natürlich auch die Freistellung von der Mitwirkungspflicht beantragen.

Während der Abwesenheit gelten die Hartz 4 – Urlauber nicht als arbeitslos, da sie ja während ihrer Abwesenheit nicht vermittelt werden können.

Sonderregelungen:
Wer länger als 3 Wochen Urlaub machen möchte kann auf Antrag bis zu 6 Wochen wegbleiben. Allerdings verfällt nach 3 Wochen der Anspruch auf Leistungen.

Im Einzelfall können die Mitwirkungs-Pflichten auch länger aufgehoben werden. Bitte fragen Sie grundsätzlich Ihren zuständigen Berater!

 

Hartz 4 Themen

Kategorien